Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Aktionen und Feste

Kinderdisco war ein voller Erfolg !!!

 

Mit so einem Ansturm hätten wir gar nicht gerechnet … Über 150 Kinder, darunter auch einige ehemalige Viertklässler, kamen zur ersten Kinderdisco an der Johannes-Schwennesen-Schule. Ab 15:30 Uhr wurden die ersten Kinder begrüßt und starteten mit einer Naschitüte und einem leckeren Cocktail ins Getümmel. DJ Crank Tank sorgte für super gute Stimmung und hielt die Kinder bei lauter Musik bei Laune.

Die zwei Stunden vergingen wie im Fluge und die Eltern konnten ihre Kinder gut gelaunt abholen.

Wir werden das auf jeden Fall wiederholen und freuen uns jetzt schon auf eine Menge Spaß mit euch allen.

 

Erfolgreiche Einschulung 2019 !!!

 

Auch in diesem Jahr erhielt jeder neue Erstklässler/-in zum Schulstart eine Tasse, welche handbemalt mit dem Namenszug der Schule und dem Schullogo als Erinnerung versehen war. Auf den Elternabenden der 1. Klassen verteilt der Förderverein dann auch wieder durch ihn gesponserten Spielgeräte zum Zeitvertreib in den Pausen. Die Einschulung war sehr gelungenen und wir haben viele neue Mitglieder anwerben können. Danke!

 

Einschulung 2019

 

Gelungene Elternparty !!!

 

Getanzt, gelacht und geklönt wurde am Samstag, den 17. November 2018, wieder bei unserer altbekannten Elternparty. Eltern der jetzigen JSS-Kinder, aber auch viele "Ehemalige" kamen zusammen und hatten eine Menge Spaß. Diese Party organisiert der Förderverein zweimal pro Jahr.

 

Party

 

 

 

Stadtwerkelauf Tornesch am 16. September 2018 !!!

 

Bei strahlendem Sonnenschein nahmen wieder viele Jungen und Mädchen der JSS am Stadtwerkelauf teil und starteten gemeinsam auf die 1,64 km lange Strecke. Wie jedes Jahr galt es wieder 2 Runden zu absolvieren. Auf Grund der frühzeitigen Herbstferien, fand der Lauf diesmal bereits am 16.09.2018 statt und nicht wie gewohnt am 03. Oktober. Doch dies konnte die Teilnehmerzahl nicht negativ beeinflussen, so dass die Schule sogar den 1. Platz bei der Schulwertung belegte. Die Startgebühr in Höhe von 5 Euro pro Kind übernahm auch dieses Jahr wieder der Förderverein und jedes Kind erhielt zudem ein T-Shirt.

Es war für alle wieder eine gelungene Veranstaltung und nun kann das Training für 2019 starten :-)

 

 

Super Fest zum 5-jährigen Bestehen des OGT !!!

 

Am 01. September 2018 veranstaltete der OGT ein großes Sommerfest vor und in der Schule zum Thema "5 Jahre OGT". Wir hatten tolles Wetter, magische Gäste und viele Schülerinnen und Schüler schauten mit ihren Familien vorbei und hatten eine Menge Spaß. Frau Kählert, unsere neue Bürgermeistern, eröffnete das Sommerfest mit einer lobenden Rede und anschließend verblüffte der Zauberer Elias alle mit seinen magischen Tricks. Es gab viele Spielestationen für die Kinder, die von den Lehrerinnen (+ Lehrer) betreut wurden, leckeren Kuchen und Würstchen zum Kräfte sammeln. In einer Fotoecke konnte lustige Fotos als Erinnerung mitgenommen werden und und und... Auch die Fahrradbörse war wieder mit am Start und konnte fast alle Fahrräder an den Mann bzw. die Frau bringen.

Der Förderverein war mit einem kleinem Stand dabei, an welchem Spardosen, selbstbemalte Tassen und Kleidung verkauft wurden. Neue Mitglieder wurden auch gleich noch mit angeworben :-) Es war ein gelungenes Fest und wir freuen uns jetzt schon auf das nächste zum 10-jährigen Bestehen. 

 

 

Elternparty !!!

 

Elternparty

 

Am Samstag, den 07. Oktober 2017, hieß es für alle Eltern der JSS-Kinder, Lehrer und OGTS-Mitarbeiter wieder: dance, dance, dance!!!! Diese Party organisiert der Förderverein zweimal pro Jahr.

 

 

1,64 Kilometer Stadtwerkelauf !!!

 

So viele Jungen und Mädchen der JSS nahmen am 03. Oktober 2017 am Stadtwerkelauf teil, dass die Schule den zweiten Platz belegte, die Teilnehmerzahl betreffend. Die Startgebühr in Höhe von 4 Euro pro Kind übernahm der Förderverein. Jedes Kind erhielt ein Event-Shirt.

 

Stadtwerkelauf

 

 

Badespaß auf dem Schulhof !!!

 

Den Schülern, die am 14. Juli 2017 zum JSS-Sommerfest strömten, gingen die Augen über: Auf dem Pausenhof prangte eine riesige Luftkissen-Wasserrutsche! In der Einladung stand, alle sollten Badesachen mitbringen. Doch warum, das war bis jetzt geheim geblieben. Begeistert erklommen die Kinder die Seilnetze und rutschten über die mit Wasser benetzte Fläche in das kühle Nass.

 

Becken

 

Unser Förderverein hat das Badevergnügen spendiert. Denn vor einiger Zeit haben wir einen Sponsorenlauf für eine neue Kletterwand veranstaltet, und aufgrund einer von der Stadt geplanten Schulhofumgestaltung wurde das Vorhaben nicht realisiert. Die Schüler sollten aber trotzdem etwas von dem Lauf haben, deshalb gab es jetzt die Rutsche.

 

Eröffnung

 

Auf dem Schulhof wurden außerdem noch viele Spiele geboten, wie "Vier gewinnt“, Tastkästen oder Spielgeräte von der Spielothek in Barmstedt. Der offene Ganztag hatte die Tischkicker rausgestellt und Seifenlauge für Riesenseifenblasen angerührt. Die Schüler aus der Nachmittagsbetreuung hatten Deko aus Krepppapier gebastelt, die in den Bäumen hing. Auch die Lehrer waren alle dabei und beaufsichtigten Spielstationen, wie die Naschie-Schleuder, bei der man mit einem Tennisball eine Maske treffen musste, damit die Süßigkeit herausflog.

 

Kuchen

 

Eltern grillten Würstchen und verkauften selbstgebackenen Kuchen und frisches Popcorn, außerdem gab es einen Eisstand und eine Fotobox mit Verkleidungsaccessoires. Die Stimmung auf dem Schulhof war bombig: Die Kinder gaben sich gut gelaunt dem sommerlichen Spaß hin, und viele Eltern nutzten die Gelegenheit für eine chillige Kaffee- und Kuchenrunde unter schattigen Bäumen.

 

Rutsche

 

 

Ostermarkt mit vielen kreativen Bastelideen

 

Am Samstag, den 01. April 2017, am Tag unseres Ostermarkts, wurde bei uns geschnitten und geklebt, gefilzt und gemalt, gewerkelt und gebastelt. Sieben Schulklassen hatten sich je eine österliche oder frühlingshafte Bastelei überlegt, die von Eltern und Lehrern betreut wurde. Alle kleinen und großen Besucher durften mitmachen, und so entstanden Häschen mit Wollbommeln, Osternester aus echtem Birkenreisig, Hasen aus Papptellern oder Geschenktüten mit Osterhasenmotiv.

 

An der Buttonmaschine wurden selbst gemalte Bilder zu einer Brosche verarbeitet. In der 2B wurden Tontöpfchen mit echtem Moos befüllt und eine bunte, lachende, selbstgebastelte Blume hineingesteckt. Ein echtes Highlight war das Ostereierfilzen, bei dem Wollfilz mit Kernseife und heißem Wasser bearbeitet wird, so dass es verklettet und an dem Eierrohling haften bleibt.

 

In der Cafeteria gab es eine Riesenauswahl an selbstgebackenen Kuchen, die Eltern gestiftet hatten, zudem Naschietüten, Popcorn, heiße Würstchen und Getränke. Väter verkauften auf dem Schulhof Kinderfahrräder, und in der Pausenhalle boten die Kinder ihre gebrauchten Spielsachen an. Mit dem Erlös finanziert der Förderverein wie immer Schulprojekte.

 

Ostermarkt1

Kuchenverkauf, Fahrradmarkt und Ostereierfilzen

 

Ostermarkt2

Osternester aus Birkenreisig, Geschenktüten mit Filzhäschen und bunte Blumentöpfe

 

Ostermarkt3

Häschen aus Papptellern und mit Wollbommeln

 

 

Förderverein spendete für Auftrtt des "Ensembles Resonanz"

 

Am 10. März 2017 trat das "Ensemble Resonanz" mit "Ach, Bach" in der Pausenhalle auf, die Kinder der dritten und vierten Klassen durften zuschauen. »Ach, Bach« ist ein multimediales, interaktives Programm für Kinder. Holzi, der Holzwurm der Oper, erzählt Werke rund um Johann Sebastian Bach, die visuell und spielerisch mit Live-Zeichnungen und Comics umgesetzt werden. Die Aktion war für die Schüler kostenlos, der Förderverein spendete 100 Euro als Dankeschön an das Ensemble.

 

Ach Bach2

 

Mit Violinen, Cembalo, Cello und Kontrabass spielten die Musiker des "Ensembles Resonanz“ Stücke von Bach vor.

 

Ach Bach1

 

Mittels der Puppe "Holzi“, gespielt von Friedrich Wollweber, erfuhren die Schüler mehr über das Leben des Komponisten Bach, und der Erzähler Stefan Siegert ergänzte Comics über Bachs Biographie mit Live-Zeichnungen.

 

 

Förderverein sponserte "Känguru" Mathe-Wettbewerb

 

Am 16. März 2017 nahmen die dritten und vierten Klassen wieder am Känguru-Wettbewerb teil. Die Idee für diesen Multiple-Choice-Mathewettbewerb kommt aus Australien, die Knobel-, Grübel-, Rechen- und Schätzaufgaben sollen Spaß an Mathemathik wecken. Für einen Teil der Aufgaben sind bereits Grundkenntnisse aus dem Schulunterricht ausreichend, bei anderen werden ein tieferes Verständnis und kreative Lösungsansätze benötigt.

 

Der Wettbewerb findet international am gleichen Tag statt. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde und einen Erinnerungspreis, die Besten bekommen Sachpreise. Das Startgeld von 2 Euro pro Kind bezahlte an der JSS der Förderverein.

 

 

Unser super Sommerfest am 02. Juli 2016

 

Gummistiefelweitwurf, Kinderschminken, Riesenseifenblasen & vieles mehr!!!

Alle Erlöse gingen - wie immer - in wichtige Schulprojekte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Einschulungstag am 02.09.2014 und unser motiviertes Team :-)

Unser Stand zur Einschulung 2015

 

Unser tolles Sommerfest und 40 Jähriges Vereinsjubiläum

Am 13. September 2014 luden wir zum großen Sommerfest auf der Wiese neben dem neuen Schulsportplatz ein. Wir hatten tolles Wetter und natürlich tolle Gäste geladen. Mit viel Spaß und Spiel feierten wir damit auch unser 40-jähriges Vereinsjubiläum. Sehen Sie hier selbst :

 

Sommerfest01 Sommerfest02
Sommerfest03 Sommerfest04
Sommerfest05 Sommerfest06
Sommerfest07 Sommerfest08
Sommerfest09
Sommerfest10
Sommerfest11
Sommerfest12
Sommerfest14
Sommerfest15

 

 

 

Star-Autor Jan Uwe Rogge ist unserer Einlagung gefolgt !

Er kam zu uns am 03. September 2014 mit seinem landesweit bekannten Bestseller Programm:

"Kinder brauchen Grenzen" .

Alle fast 300 Gäste erlebten einen durchweg begeisternden und spaßigen Abend in der KGST Aula ! 

Hier ein paar Eindrücke :

 

Jan Uwe Rogge gleich gehts los ..

Jan Uwe Rogge sorhgt für eine volle Aula

Was haben wir gelernt?

Autogrammstunde

Link:

http://www.abendblatt.de/region/pinneberg/Pinneberg_Meldungen/article131087651/Vortrag-Kinder-brauchen-Grenzen-in-der-Groth-Schule.html